Feuer, Feuerwehr, Rettungsdienst, Krankenwagen, Leitstelle, Kreisleitstelle, freiwillige Feuerwehr, Feuer- und Rettungswesen, Rettungswesen, Feuerwesen, Brandschutz, Alarm, 112, Lippstädter Feuerwehr, Notruf, Hilfe,

Feuerwehr & Rettungsdienst

Die Stadt Lippstadt unterhält eine Freiwillige Feuerwehr mit hauptamtlichen Kräften und unterhält somit, neben weiteren Feuerwehrgerätehäusern, eine ständig besetzte Feuer- und Rettungswache.

Aufgrund eines vielseitigen und guten Ausrüstungs- und Ausbildungsstandes sind wir in der Lage, qualifizierte und schnelle Hilfe im gesamten Stadtgebiet zu leisten.

Neben der Brandbekämpfung leisten wir Einsätze im Rahmen der technischen Hilfeleistungen der unterschiedlichsten Art.

So wird die Feuerwehr u.a. zu Verkehrsunfällen, zur  Menschen- und Tierrettung, zu Türöffnungen, Ölunfällen, Wasserschäden und vielen anderen Einsätzen gerufen.

Die Bediensteten sowie ehrenamtlichen Angehörigen der Feuerwehr fungieren teilweise in Doppelfunktion im Brandschutz und im Rettungsdienst.

Die Lehrrettungswache ist zuständig für die Notfallrettung und den Krankentransport im Stadtgebiet. Die Notfallrettung beinhaltet die Durchführung medizinischer Sofortmaßnahmen bei lebensbedrohlichen Erkrankungen und Verletzungen, den fachgerechten Rettungstransport, Service-Leistungen für die Bevölkerung, wie zum Beispiel Auskünfte über den Ärztlichen Notfalldienst u.v.m..

Der Krankentransport hat die Aufgabe, Kranken und Verletzten oder sonstigen hilfsbedürftigen Personen, die nicht lebensbedrohlich gefährdet sind, fachgerechte Hilfe zu leisten und sie unter Betreuung durch qualifiziertes Personal mit dem Krankenwagen zu befördern.

Des Weiteren beteiligen  wir uns im Bereich des vorbeugenden Brandschutzes an gutachterlichen Stellungnahmen im bauaufsichtlichen Genehmigungsverfahren.

Außerdem wirkt die Feuerwehr Lippstadt  im betrieblichen Brandschutz durch die Durchführung von Brandschauen und durch die Gestellung von Brandsicherheitswachen bei Veranstaltungen mit.

Bei Großschadenslagen und Katastrophenfällen erfolgt die Gefahrenabwehr gemeinsam mit dem Kreis Soest, dem Landesverband des Technischen Hilfswerks und den privaten Hilfsorganisationen, wie zum Beispiel dem Deutschen Roten Kreuz und dem Malteser-Hilfsdienst.

Retten, löschen, bergen, schützen, dieses Motto der Feuerwehren beschreibt am trefflichsten die Arbeit und Aufgaben.


 

Den Rettungsdienst der Stadt Lippstadt stellen die Bediensteten der Feuer- und Rettungswache Lippstadt sicher.


 

Vorbeugen macht Sinn!

Um Gefahren durch Brände von vornherein möglichst auszuschließen bzw. zu vermeiden, koordiniert die Abteilung Vorbeugender Brand- und Gefahrenschutz alle präventiven Maßnahmen im Bereich des Brandschutzes.

Die Abteilung versteht sich dabei als Bindeglied zwischen den baulichen sowie planungsrechtlichen Belangen und dem abwehrendem Brandschutz.

Gut geplante Rettungswege und eine frühzeitige Branderkennung in Verbindung mit einer schnellen Alarmierung der Feuerwehr können für Gebäudenutzer lebensrettend sein und oft größere Schäden vermeiden.