Girls & Boys Day

Der Girls'Day bei der Stadt Lippstadt; Mädchen schnuppern in den Alltag einer Feuerwehrfrau und Rettungsassistentin.
Der Girls'Day bei der Stadt Lippstadt

Was ist eigentlich der Girls' Day?

An jedem vierten Donnerstag im April können Schülerinnen Einblick in Berufsfelder erhalten, die Mädchen im Prozess der Berufsorientierung nur selten in Betracht ziehen. In erster Linie bieten technische Unternehmen und Abteilungen, sowie Hochschulen, Forschungszentren und ähnliche Einrichtungen am Girls' Day Veranstaltungen für Mädchen an. Anhand von praktischen Beispielen erleben die Teilnehmerinnen in Laboren, Büros und Werkstätten, wie interessant und spannend diese Arbeit sein kann.

 

Warum gibt es einen Mädchen-Zukunftstag?

Die junge Frauengeneration in Deutschland verfügt über eine besonders gute Schulbildung. Dennoch entscheiden sich Mädchen im Rahmen ihrer Ausbildungs- und Studienwahl noch immer überproportional häufig für "typisch weibliche" Berufsfelder oder Studienfächer. Damit schöpfen sie ihre Berufsmöglichkeiten nicht voll aus; den Betrieben aber fehlt gerade in technischen und techniknahen Bereichen zunehmend qualifizierter Nachwuchs.

Die Stadt Lippstadt beteiligt sich am Girls' Day, in dem sie Plätze in Berufsfeldern anbietet, in denen Mädchen unterrepräsentiert sind und in denen sie eine Ausbildung anbietet.

 

Warum ein Boys' Day?

Jungen haben zwar ein breiteres Berufswahlspektrum, bevorzugen aber gewerblich-technische Bereiche. Gerade im Gesundheits-, Erziehungs- und Sozialbereichen gibt es daher eine Unterrepräsentanz von männlichen Arbeitskräften.

Die Stadt Lippstadt nutzt den Girls' Day und stellt aus diesem Grund Plätze in Kindertageseinrichtungen für Jungen zur Verfügung. So können Jungen an diesem Tag in den Beruf des Erziehers hineinschnuppern und dadurch ebenso ihr Berufswahlspektrum erweitern.

Girls' & Boys' Day bei der Stadtverwaltung Lippstadt

 Aufgepasst: Der nächste Girls' & Boys' Day findet am 27. April 2017 statt!