Leckere Visitenkarten

Das Internationale Weihnachtscafé lädt am 1. Advent ein

Hierzulande gehören Spekulatius, Spritz- und Buttergebäck sowie Lebkuchen zu den weihnachtlichen Klassikern. Und doch gibt es auch regionale Unterschiede. Die Bayern lieben ihre „Engelsbäckchen" und die Hamburger ihre „Hamburger Braunen". Doch welche weihnachtlichen Spezialitäten haben in anderen Ländern eine lange und leckere Tradition?

Wer das wissen und vor allem probieren möchte, der sollte am 1. Advent (Sonntag, 3. Dezember) in den Lippstädter Rathaussaal kommen, wenn das „Internationale Weihnachtscafé" öffnet und kleine wie große Leckermäulchen herzlich willkommen heißt. Verführerische Advents- und Weihnachtskuchen und -gebäck aus Russland, Spanien und Griechenland oder von den Philippinen laden zu einer kulinarischen Weltreise ein.

Veranstaltet wird das „Internationale Weihnachtscafé" vom „Haus der Kulturen" - bestehend aus der Diakonie Ruhr Hellweg e.V. Die multikulturelle Weihnachts-Stube öffnet am ersten Advent um 13 Uhr die Rathaussaal-Türen. Bis 16 Uhr haben Cafébesucher die Gelegenheit unter dem Mistelzweig hindurch zu dem leckeren Kuchenbuffet zu gelangen.

Um dem üppigen Angebot an weihnachtlichen Spezialitäten einen würdigen Rahmen zu verleihen, wird der Rathaussaal optisch dem Advent angepasst. Viele Weihnachtsmarkt-Besucher freuen sich alljährlich auf dieses Weihnachtscafé und die herzliche Atmosphäre, die im Rathaussaal herrscht.