"Wort am Sonntag" im April

Alfred Kornemann liest verschmitzt heitere Erzählungen

Lippstadt. "Tewje, der Milchmann" ist der große Roman von Scholem-Alejchem, weltbekannt in der Musical-Vertonung des "Fiddler on the Roof". Es ist die Geschichte eines Mannes, den das Leben sehr stiefmütterlich behandelt, der alles verliert, am Schluss ganz vereinsamt übrig bleibt. Alles aber erträgt der vom Autor dem Leben nachgezeichnete Milchmann mit unerschütterlichem Glauben und in fester Hoffnung auf Gott. Scholem-Alejchem hat in diesem in Ich-Form erzählten Roman einen Menschentyp getroffen, für dessen humorige Naivität er eine besondere, hintergründige, ironisierende Darstellung gefunden hat. Diese in ihrer Naivität oft anrührende Erzählform ist auch bestimmend für seine Erzählungen, von denen einige unter dem Titel "Eine Hochzeit ohne Musikanten" zusammengefasst sind. Voll hintergründigem Humor erscheint  das Leben im Schtetl, das Miteinander, nicht ohne ironisierenden Abstand dargestellt, aber doch immer glaubwürdig.

 

Termin: Sonntag, 2. April 2017, 11 Uhr

 

Ort: Stadtmuseum

 

Eintritt frei

 

Veranstalter: Kunst- und Vortragsring Lippstadt
   Diese Seite drucken Drucken