Karl Jenkins "The armed man"

Chor- und Orchesterkonzert des Musikvereins Lippstadt

Lippstadt. ? Es ist ein musikalischer Aufruf zum Frieden in Zeiten des Krieges. Komponiert 1999 als Reaktion auf den Kosovo-Krieg ist „The Armed Man – A Mass for Peace“ des walisischen Komponisten Karl Jenkins aktueller denn je. Mit der Aufführung des groß besetzten Werkes setzt der Musikverein seine Konzertreihe am Sonntag, den 2. April 2017 fort. Flankiert wird die Messe von Samuel Barbers „Adagio for Strings“. Es gastiert die Philharmonie Südwestfalen zusammen mit dem Konzertchor Lippstadt sowie Mitgliedern des vokalpraktischen Kurses und der Mittelstufenchor-AG der Marienschule Lippstadt. Die solistischen Partien werden u.a. von Schülerinnen und Schülern besetzt: Judith Musga, Sopran; Laetitia Bittner, Alt; Matthias Cano Urbanke, Tenor und Bastian Oberdick, Bass. Die Leitung hat Burkhard A. Schmitt.

Jenkins verarbeitete in dem im Jahr 2000 in London uraufgeführten Opus unterschiedlichste Stilrichtungen. In der Musik tauchen die Epochen der kriegerischen Vergangenheit Europas, wie Mittelalterliche Gregorianik ebenso wie die Vokalpolyphonie der Renaissance, daneben aber auch Fanfaren, Marschmusik, Folklore oder ein Gebetsruf des Muezzins auf. Diese bewusste Mischung von Alt und Neu sorgt musikalisch für effektvolle Kontraste. Neben dem lateinischen Messtext fanden eine Reihe verschiedener Texte Eingang, wie Verse der Dichter Thomas Malory, John Dryden, Jonathan Swift, Alfred Tennyson, Rudyard Kipling, aus dem Koran und der altindischen Mahàbharàta. Sie verdeutlichen die verschiedenen und doch immer gleichen Abläufe, die zum Krieg und seiner schrecklichen Folgen führen. So wechselt die Atmosphäre zwischen tiefer Ergriffenheit, ernster Betroffenheit mit ekstatischen Ausbrüchen, mitreißenden Rhythmen und beklemmende Passagen der Stille. Bis heute ist die Messe aufgrund ihrer hohen emotionalen Wirkung eines der meistgespielten zeitgenössischen Werke überhaupt. Sie ist den Opfern des Kosovo-Krieges gewidmet.

Das Konzert beginnt um 18 Uhr im Stadttheater. Eine kostenlose Einführung findet um 16.30 Uhr im Foyer des Ostendorf-Gymnasiums statt.
Karten sind bei der Kulturinformation im Rathaus, Tel.: 0 29 41 / 5 85 11, und an der Abendkasse erhältlich.

Quellen: www.hanna-ramminger.de;www.rolf-a-scheider.de; dortmund.de; www.chor-levantate.de

 

Foto: Dieter Tuschen

Termin: Sonntag, 2. April 2017, 18 Uhr

Konzerteinführung: Sonntag, 2. April 2017, 16.30 Uhr Foyer des Ostendorf-Gymnasiums Lippstadt

Ort: Stadttheater Lippstadt

Preise: € 22,- / 20,- / 18,- / 16,-  ermäßigt 11,- / 10,- / 9,- / 8,-

Veranstalter: Städtischer Musikverein Lippstadt e.V.


Kartenverkauf: Kulturinformation Lippstadt im Rathaus, Lange Str. 14, 59555 Lippstadt, Tel. (0 29 41) 5 85 11, post@kulturinfo-lippstadt.de, Mo - Fr 10 - 18 Uhr, Sa 10 – 14 Uhr
   Diese Seite drucken Drucken