Kindertageseinrichtungen

Die gesetzliche Grundlage für Kindertageseinrichtungen ist das Kinderbildungsgesetz (KiBiz), das seit dem 01.08.2008 in Nordrhein-Westfalen Gültigkeit hat. Im Vordergrund stehen dabei die Erziehung, Bildung und Betreuung des Kindes.

Der Begriff "Kindertageseinrichtung" ersetzt im Kinderbildungsgesetz weitgehend die bisherigen Bezeichnungen "Kindergarten", "Kindertagesstätte" oder auch das in NRW weniger geläufige "Krippe". Die Kindertageseinrichtungen unterscheiden sich durch ihr pädagogisches Konzept, ihre Öffnungszeiten, ihre Betreuungsmodelle (25-, 35-, 45-Stunden Betreuungszeit) und durch die Möglichkeit, auch Kinder unter 3 Jahren aufzunehmen. Einige Kindertageseinrichtungen sind als "Familienzentren" anerkannt und bieten Zusatzleistungen an.

In der Betreuungsbörse erhalten Sie eine Übersicht der Einrichtungen gegliedert nach den Einzugsbereichen. Außerdem bekommen Sie Informationen zu den Öffnungszeiten, pädagogischen Schwerpunkten und Altersgruppen.
 
Wenn Sie Ihr Kind in einer Kindertageseinrichtung anmelden wollen, erhalten Sie hier die Informationen.
 
Für den Besuch einer Kindertageseinrichtung werden Beiträge erhoben. Die Höhe des Beitrages richtet sich nach dem gewählten Betreuungsumfang und nach dem Einkommen der Eltern.
 
Das Angebot der Kindertageseinrichtungen kann von den Eltern flexibel genutzt werden. Es stehen drei Zeitmodelle zur Auswahl.
 
Downloads zu dieser Seite:
Liste der Kindertageseinrichtungen in Lippstadt      [pdf, 128,62 Kilobyte]