Integrationskurs, Deutschunterricht, Sprachförderung, Deutschkenntnisse
Informationen auf dieser Seite:

Deutschunterricht

Das Gesetz unterscheidet zwischen einer Berechtigung zur Teilnahme (§ 44) und einer Verpflichtung zur Teilnahme (§ 44a) an einem Integrationskurs.

Der Integrationskurs besteht aus einem Sprachkurs zum Erwerb ausreichender Kenntnisse der deutschen Sprache und einem Orientierungskurs.

Der Sprachkurs besteht aus einem Basissprachkurs mit 300 Unterrichtseinheiten und einem Aufbausprachkurs mit ebenfalls 300 Unterrichtseinheiten.

Teilnehmer, die nicht über Kenntnisse der deutschen Sprache verfügen, durchlaufen den Sprachkurs vollständig. Bei bereits vorhandenen Deutschkenntnissen wird mit einem Einstufungstest festgestellt, welches Sprachniveau vorhanden ist. Danach erfolgt der Einstieg in den entsprechenden Kursabschnitt.

Es ist auch geplant, Kurse für spezielle Zielgruppen (z.B. Jugendliche, Frauen, Alphabetisierung) durchzuführen.

Der im Anschluss an den Sprachkurs stattfindende Orientierungskurs dient der Vermittlung von Alltagswissen sowie Kenntnissen der deutschen Rechtsordnung, Kultur und Geschichte.

Dieser Kurs besteht aus 30 Unterrichtseinheiten.

Die Integrationskurse finden bei der Volkshochschule (VHS), Barthstraße 2, 59557 Lippstadt statt.

Durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge werden die Kurse finanziell gefördert.

Kosten

Wie hoch die Kosten im Einzelfall sind erfahren Sie bei der VHS Lippstadt.

Links und weitere Informationen zu dieser Seite: