Unterhaltsvorschuss (UVG)

Allgemeines

Unterhaltsvorschuss (UVG) wird für Kinder von alleinerziehenden Elternteilen gezahlt, bei denen der (andere) unterhaltspflichtige Elternteil seiner Unterhaltsverpflichtung nicht oder nur in geringerem Umfang nachkommt.

Voraussetzungen

Anspruchsberechtigt nach dem UVG ist nicht ein Elternteil, sondern das Kind selbst, sofern es

 -  das zwölfte Lebensjahr noch nicht vollendet hat und

 -  in Deutschland bei einem seiner Elternteile lebt.

Der Elternteil bei dem Kind lebt muss ledig, verwitwet bzw. geschieden sein oder von seinem Ehegatten bzw. Lebenspartner dauernd getrennt leben.

Darüber hinaus ist Voraussetzung, dass das Kind nicht oder nicht regelmäßig einen ausreichenden Unterhalt von dem anderen Elternteil erhält.

Wie hoch ist der Unterhaltsvorschuss?

Nach Abzug des hälftigen Erstkindergeldes ergeben sich ab 01.01.2016 folgende Unterhaltsvorschussbeträge :

  • für Kinder von 0 –   5 Jahren monatlich 145,00 €
  • für Kinder von 6 – 11 Jahren monatlich 194,00 €.

Wie lange wird Unterhaltsvorschuss gezahlt?

Der Unterhaltsvorschuss wird längstens für 72 Monate gezahlt.

Die Zahlung endet spätestens, wenn das Kind 12 Jahre alt wird. Dies gilt auch, wenn der Unterhaltsvorschuss noch nicht die vollen 72 Monate gezahlt worden ist.